EFRAG startet eine öffentliche Konsultation zu den Entwürfen der European Sustainability Reporting Standards (ESRS).

Der Vorschlag für die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) sieht EFRAG als technischen Berater der Europäischen Kommission vor, der Entwürfe für europäische Nachhaltigkeitsberichterstattungsstandards bereitstellen soll. Diese Arbeit wurde von der Project Task Force on European Sustainability Reporting Standards (PTF-ESRS) durchgeführt.

Die folgenden Entwürfe entsprechen dem ersten Satz von Standards, die gemäß dem Vorschlag der CSRD erforderlich sind und decken Umwelt-, Sozial- und Governancethemen ab:

  • ESRS 1 – General principles;
  • ESRS 2 – General, strategy, governance and materiality assessment disclosure requirements;
  • ESRS E1 – Climate change;
  • ESRS E2 – Pollution;
  • ESRS E3 – Water and marine resources;
  • ESRS E4 – Biodiversity and ecosystems;
  • ESRS E5 – Resource use and circular economy;
  • ESRS S1 – Own workforce;
  • ESRS S2 – Workers in the value chain;
  • ESRS S3 – Affected communities;
  • ESRS S4 – Consumers and end-users;
  • ESRS G1 – Governance, risk management and internal control; und
  • ESRS G2 – Business conduct.

Die öffentliche Konsultationsumfrage ist in drei Abschnitte gegliedert:

  • die Relevanz der vorgeschlagenen Architektur, der Umsetzung der CSRD-Grundsätze und des Gesamtinhalts der Entwürfe;
  • die möglichen Optionen für die Priorisierung/schrittweise Implementierung der ESRS; und
  • die Angemessenheit der vorgeschlagenen Angabenpflichten.

Bis zum 8. August 2022 ist es möglich, an der öffentlichen Konsultation teilzunehmen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.