EFRAG lädt gemeinsam mit den nationalen Standardsettern aus Frankreich (ANC), Deutschland (DRSC), Italien (OIC) und Großbritannien (FRC) Unternehmen zur Teilnahme an einer zusätzlichen öffentlichen Konsultation zur Bilanzierung von Leasingverhältnissen ein. IASB und FASB sind im März 2014 übereingekommen, unterschiedliche Ansätze für die Bilanzierung von Leasingverhältnissen beim Leasingnehmer zu verfolgen. Während sich das IASB für ein einzelnes Modell basierend auf der Typ-A-Bilanzierung entschieden hat, schlägt das FASB ein auf den Kriterien von IAS 17 „Leasingverhältnisse“ basierendes Modell vor. Diese zusätzliche Konsultation hat zum einen das Ziel, die Ansichten zu den beiden unterschiedlichen Ansätzen zur Bilanzierung von Leasingverhältnissen zu erfahren und zum anderen sollen Beispiele für Verträge oder Transaktionen gesammelt werden, die nach den Vorschlägen als Leasing zu klassifizieren wären, aber nach Ansicht der Unternehmen eigentlich Dienstleistungen darstellen.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Tagged with →