EFRAG veröffentlicht die Ergebnisse der gemeinsam mit den nationalen Standardsettern aus Frankreich (ANC), Deutschland (DRSC), Italien (OIC) und Großbritannien (FRC) durchgeführten Feldstudie zum überarbeiteten IASB ED/2013/7 „Insurance Contracts“. Ziel der Untersuchung war herauszufinden, ob die neuen Anforderungen einsatzfähig sind, welche Auswirkungen sie haben würden und welche Kosten und welcher Nutzen durch ihre Einführung erwartet werden. Der Fokus der Untersuchung lag auf der praktischen Anwendung des ED. Es sollten Fakten und nicht Meinungen gesammelt werden. Die Bereiche, zu welchen die meisten Bedenken geäußert werden sind:

  • Anwendung des Spiegelbildmethode auf Verträge, die eine Verknüpfung zu den Renditen zugrundeliegender Posten vorsehen
  • Anwendung der Vorschläge zur Erlöserfassung auf Lebensversicherungsverträge

EFRAG dankt allen Teilnehmern der Untersuchung.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Tagged with →