Die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) hat die Entwürfe der EU Sustainability Reporting Standards (ESRS) veröffentlicht. Sie sollen gem. des Entwurfs der CSRD die neuen Vorschriften zur Nachhaltigkeitsberichterstattung präzisieren. Die dreizehn veröffentlichten Standards, stellen das erste Set an Standards dar und decken folgende Bereiche im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsberichterstattung ab:

  • Cross-cutting (ESRS 1 und ESRS 2)
  • Environment (ESRS E1 bis ESRS E5)
  • Social (ESRS S1 bis ESRS S4)
  • Governance (ESRS G1 und ERSRS G2)

EFRAG fordert die Interessensvertreter auf, über einen Fragebogen, zu den Entwürfen Stellung zu nehmen. Neben übergeordneten Fragen werden im Fragebogen auch einzelne Angabevorschriften behandelt. Aspekte, die durch den Fragebogen keine Beachtung finden, können in zusätzlichen Stellungnahmen behandelt werden.

EFRAG hat auch die Basis for Conclusion zu den Entwürfen der ESRS veröffentlicht. Die Basis for Concluison dienen als Begleittexte zu den Entwürfen, ihr Inhalt hat aber keinen verbindlichen Status. Sie sollen das Ziel und den Kontext der Entwürfe, das Verfahren der Ausarbeitung und die Gründe für Angabevorschriften, die Verweise auf andere Initiativen zur Standardsetzung sowie in Erwägung gezogene, aber abschließend nicht in die Entwürfe aufgenommene Angabevorschriften darstellen. Auch wird darauf eingegangen, wie sich der Inhalt der Entwürfe auch zukünftige Aktivitäten der Standardsetzung bezieht.

Die Frist zur Stellungnahme zu den Entwürfen der ESRS endet am 8. August 2022.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.