Jean Paul Gauzès, Präsident von EFRAG, hat um Rückmeldungen zum möglichen Bedarf an Änderungen in der Governance und der Finanzierung von EFRAG gebeten, falls diese mit der Entwicklung von europäischen Standards für die nichtfinanzielle Berichterstattung beauftragt werden sollte. Die erhaltenen Rückmeldungen wurden zusammengefasst und nun erneut zur Konsultation gestellt. Diese Konsultation fokussiert sich auf Inhalte, die die erste Konsultation im Oktober 2020 nicht behandelt hat. AFRAC veröffentlicht einen Comment Letter zu diesem Konsultationspapier.

AFRAC stimmt der in Kapitel 5 des Konsultationsdokuments vorgeschlagenen Struktur zu, weil sie die gut funktionierende Organisationsstruktur für die Finanzberichterstattung intakt lässt und die Säule der nichtfinanziellen Berichterstattung (Non-Financial Reporting, NFR-Säule) als parallele und symmetrisch organisierte Struktur hinzufügt. Diese parallele Struktur bietet der NFR-Säule ausreichend Flexibilität, um ihre eigenen NFR-Standards zu entwickeln oder bereits bestehende für die Anwendung in der EU zu übernehmen. AFRAC befürwortet eine globale Lösung für NFR-Standards, die in die vorgeschlagene Struktur aufgenommen werden kann.

AFRAC schlägt eine angepasste Struktur in ihrem Comment Letter vor und erläutert insbesondere die folgenden Änderungsanträge:

  • AFRAC empfiehlt, dem Consultative Forum of Standard Setters (CFSS) eine aktive Rolle zuzuweisen, wie dies bei der derzeitigen EFRAG-Organisation der Fall ist.
  • AFRAC empfiehlt die Einrichtung eines Beirats auf EFRAG-Boardebene, der EFRAG zu strategischen Aspekten berät.

Den Download des Comment Letters finden Sie hier.

Tagged with →