AFRAC veröffentlicht einen Comment Letter zum IASB Diskussionspapier DP/2020/1 „Unternehmenszusammenschlüsse – Angaben, Geschäfts- oder Firmenwert und Wertminderung (Business Combinations – Disclosures, Goodwill and Impairment). Das IASB-Diskussionspapier behandelt Möglichkeiten zur Verbesserung der Informationen die Unternehmen ihren Anlegern im Zusammenhang mit Kosten von Unternehmensakquisitionen bereitstellen.

Eine zentrale Frage des IASB DP lautet, wie die Behandlung des Goodwills erfolgen soll (Impairment Only oder Amortisation). AFRAC ist der Ansicht, dass der Impairment Only-Ansatz keine hinreichend zuverlässigen und entscheidungsrelevanten Informationen liefert. Daher unterstützt AFRAC nachdrücklich die Wiedereinführung der Amortisation (mit einer widerlegbaren Vermutung von zehn Jahren Nutzungsdauer).

In Bezug auf die zusätzlichen Offenlegungspflichten für Akquisitionen empfiehlt AFRAC, diese auf qualitative Informationen über die strategischen Gründe für die Durchführung einer Akquisition zu beschränken.

Außerdem spricht sich AFRAC für eine Vereinfachung bzw. Verbesserung des Impairmenttests aus.

Den Download des Comment Letters von AFRAC finden Sie hier.