AFRAC veröffentlicht den Entwurf einer umfassenden Überarbeitung der AFRAC-Stellungnahme 15: Derivate und Sicherungsinstrumente (UGB).

Die folgenden Änderungen werden vorgeschlagen:

  • Neuformulierung der Rz (27),
  • Erweiterung der Ausführungen zum Micro-, Gruppen- und Macro-Hedges (Rz (34) ff.),
  • Aufteilung der Rz (43) auf die Rz (43a) bis (43c) sowie Erweiterung der Ausführungen,
  • Neuaufnahme der Rz (47a) zur Neukalibrierung („Rebalancing“) der Sicherungsbeziehung,
  • Erweiterung der Bewertung von Finanzinstrumenten mit eingebetteten Derivaten um die (71a) bis (71d),
  • Neuaufnahme des Abschnitts 9 „Auswirkungen der Anpassung von Benchmark-Referenzwerten“,
  • Ergänzung und Anpassung der Rz (10), (13), (17), (23), (31), (35), (40), (43), (45), (54), (71), (77), (78),
  • Redaktionelle Änderungen der Rz (1), (3), (18), (20), (38), (39), (41), (42), (51), (56), (65), (69),
  • Ergänzung der Erläuterungen zu den Rz (39), (40) und (45), (47) f.,
  • Aufnahme von Erläuterungen zu den Rz (27), (30) und (31), (34a), (34b), (41), (43), (43b), (43c), (47), (49), (54), (71) bis (71c) und (77a) ff., (77d), (77f) und
  • Aktualisierung der Literatur sowie redaktionelle Änderungen der Erläuterungen zu den Rz (2), (10), (14), (17) und (18), (22), (23), (25), (29), (36), (37), (38), (44), (51), (57), (59) ff., (65), (69) und (72).

Bitte mailen Sie Ihre Stellungnahme als pdf-Datei bis zum 20. Oktober 2020 an office@afrac.at. Alle Stellungnahmen werden auf der AFRAC-Homepage veröffentlicht, es sei denn, der Absender erbittet Vertraulichkeit.

Der Entwurf der Überarbeitung wird zur leichteren Handhabung im Änderungsmodus (hier) und als Clean Version (hier) veröffentlicht.