EFRAG aktualisiert den Bericht, der den Status zum Übernahmeprozess jedes IFRS, einschließlich der Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung aufzeigt.

Die Änderungen betreffen „Definition eines Geschäftsbetriebs (Änderungen an IFRS 3)“ und „Interest Rate Benchmark Reform (Änderungen an IFRS 9, IAS 39 und IFRS 7)“. EFRAG kündigt an, dass die Übernahme der Änderungen an IFRS 3 in EU-Recht voraussichtlich in Q1/2020 erfolgen wird und weist darauf hin, dass die vorgeschriebene Kontrollfrist des Europäischen Parlaments erst im März 2020 endet. Die Änderungen an IFRS 9, IAS 39 und IFRS 7 im Zusammenhang mit der IBOR-Reform wurden Mitte Jänner 2020 in EU-Recht übernommen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Tagged with →