Das International Accounting Standards Board (IASB) veröffentlicht einen Entwurf ED/2019/3 „Verweis auf das Rahmenkonzept (Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 3)“. Die Änderungsvorschläge an IFRS 3 „Unternehmenszusammenschlüsse“ ändern die Vorschriften des Standards jedoch nicht bedeutend.

Der Entwurf umfasst die folgenden vorgeschlagenen Änderungen:

  • Aktualisierung von IFRS 3, sodass sich der Standard dann nicht mehr auf das Rahmenkonzept 1989 bezieht, sondern auf das Rahmenkonzept 2018;
  • Ergänzung von IFRS 3 um eine Vorschrift, die bei der Identifizierung der Schulden, die bei einem Unternehmenszusammenschluss übernommen werden, anzuwenden ist; und
  • Ergänzung von IFRS um eine Aussage, dass ein Erwerber Eventualforderungen, die bei einem Unternehmenszusammenschluss erworben wurden, nicht ansetzen soll.

Stellungnahmen zu den Änderungsvorschlägen können bis zum 27. September abgegeben werden.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Tagged with →