Wann:
6. Dezember 2019 um 09:00 – 14:00
2019-12-06T09:00:00+01:00
2019-12-06T14:00:00+01:00
Wo:
Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
Museumstraße 7
1070 Wien
Österreich
Kontakt:
Claudia Horwath - Akademie der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
01/815 08 50 - 31

 IASB&EFRAG@AFRAC 2019

Aktuellste Informationen zu den IFRS

 Unter der fachlichen Leitung von
Univ.-Prof. Dr. Alfred Wagenhofer

6. Dezember 2019
Von 9.00 bis 14.00 Uhr
Bundesministerium für Finanzen
Wien

Details zu dieser Veranstaltung und das Anmeldeformular können Sie
hier herunterladen.

Diese Veranstaltung dient – wie schon in den Vorjahren – als Forum für Fachdiskussionen direkt mit hochrangigen Vertretern des IASB und der EFRAG. Das IASB erarbeitet die IFRS und ist sehr an Information und Feedback zu ihrem Standardsetzungsprogramm interessiert. Die EFRAG vertritt bei der Entwicklung der IFRS die europäische Position und ist auch proaktiv in der Finanzberichterstattung tätig.

AFRAC, IASB und EFRAG sind bestrebt, die Meinungen der mit der Rechnungslegung befassten Personen zu diesen Projekten zu hören und auf diese Weise Feedback zum Standardsetzungsprozess zu geben.

Im ersten Teil der Veranstaltung präsentieren Vertreter der EFRAG und des IASB ihre Arbeitsprogramme. Jean-Paul Gauzes, Board President von EFRAG, stellt die aktuellen Themen bei EFRAG vor. Etliche Themen begleiten die aktuellen IASB-Themen, andere sind proaktiv und auf die Agenda der Europäischen Kommission abgestimmt, wie zB Sustainable Finance. Das IASB-Mitglied Ann Tarca wird einen Überblick über die wichtigsten Themen beim IASB geben, wie bessere Disclosures, Goodwill and Impairment, Dynamic Risk Management sowie kleineren Änderungen vieler bestehender Standards. Im zweiten Teil finden parallel zwei Workshops statt, in denen Vertiefungen ausgewählter Themen erfolgen und viel Gelegenheit zur Diskussion mit den Vortragenden besteht.

Der IASB-Workshop, gehalten von Ann Tarca, widmet sich dem Thema Primary Financial Statements. Dieses Thema beschäftigt das IASB schon seit einiger Zeit unter verschiedenen Projektbezeichnungen. Aktuell ist ein Exposure Draft für Ende 2019 angekündigt. Inhaltlich geht es um eine stärkere Untergliederung der Gewinn- und Verlustrechnung und Anpassungen des Cashflow-Statements, insbesondere auch um die Darstellung operativer Management-Ergebnisgrößen. Moderator ist Alfred Wagenhofer.

Der EFRAG-Workshop wird von Saskia Slomp und Chiara Del Prete, EFRAG TEG Vorsitzende, gehalten. Die beiden berichten über erste Erfahrungen mit dem European Lab, das Innovationen und Good Practices im Bereich der Unternehmensberichterstattung, konkret derzeit klimabezogener Berichterstattung, widmet. Initiativen im Zusammenhang mit Sustainable Finance bilden einen weiteren Schwerpunkt. Darüber hinaus wird über das EFRAG-Projekt „Equity Instruments – Research on Measurement“ berichtet. Moderator ist Gerhard Prachner.

Ich darf Sie herzlich zu dieser kostenlosen Veranstaltung einladen. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich aus erster Hand über die aktuelle IFRS-Rechnungslegung zu informieren und mit hochrangigen Vertretern des IASB und der EFRAG zu diskutieren und Ihr Feedback zu den Themen zu geben.

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten.

 

Programm
 
8.30 Frühstück  
9.00 Eröffnungsworte  
(pünktlich) Mag. Alfred Lejsek
Leiter der Gruppe Finanzmärkte
Bundesministerium für Finanzen
 
  Prof. Alfred Wagenhofer
AFRAC Mitglied
 
9.30 EFRAG Work Plan
Jean-Paul Gauzes
Board President EFRAG
 
9:45 IASB Work Plan*
Ann Tarca
IASB Mitglied
 
10.45 Pause (Buffet)  
11.15
Wählen Sie zwischen Arbeitsgruppe 1 oder 2
Arbeitsgruppe 1
(Moderator: Prof. Alfred Wagenhofer,
AFRAC Mitglied)
Primary Financial Statements
Presentation*

Ann Tarca
IASB Member
Arbeitsgruppe 2
(Moderator: Gerhard Prachner,
AFRAC Mitglied)
EFRAG´s contribution to
sustainable finance*

Saskia Slomp
CEO EFRAGChiara Del Prete
EFRAG TEG Vorsitzende
 
13.15 Mittagessen  

* Die Präsentation und die Workshops werden auf Englisch gehalten