AFRAC 2017

Mit einem Vortrag von
Dr. Alfred Brogyányi und
Dr. Anton Schmidl

21. November 2017
Von 9.00 bis 11.00 Uhr
Bundesministerium für Justiz
Wien

Am 21. November fand im Bundesministerium für Justiz die diesjährige AFRAC-Jahresveranstaltung statt. Die Veranstaltung war auch heuer wieder sehr gut besucht.

Die TeilnehmerInnen der Veranstaltung wurden in diesem Jahr von Mag. Helmut Maukner, der seit heuer der neue Obmann des Vereins „Österreichisches Rechnungslegungskomitee“ ist, begrüßt.

Die ersten beiden Vorträge des Vormittags behandelten das Thema der Unternehmensfortführung gemäß § 201 Abs 2 Z 2 UGB. Zunächst erläuterte Dr. Anton Schmidl in seiner Präsentation die Kernaussagen und den Inhalt von KFS/RL 28, das vom Fachsenat für Unternehmensrecht und Revision im September beschlossen wurde. Im Anschluss an den Überblick des neuen Fachgutachtens ging Dr. Alfred Brogyányi auf ein aktuelles BGH-Urteil (26.01.2017 – IX ZR 285/14) näher ein und beschrieb neben dem Sachverhalt sein Fazit aus dem Erkenntnis und verwies diesbezüglich auf mögliche Anpassungs- bzw. Änderungsnotwendigkeiten von KFS/RL 26 und KFS/RL 28.

Anschließend informierte Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl, AFRAC-Präsident, über die Wiederwahl des AFRAC-Präsidiums für die Periode Jänner 2017 bis Jänner 2020. Der AFRAC-Präsident gab einen Überblick über die Facharbeit des AFRAC im vergangenen Jahr. Danach folgten Vorträge zu folgenden Themen, die die thematische Breite der Facharbeit von AFRAC im vergangenen Jahr widerspiegeln: Mag. Gerhard Margetich, AFRAC-Mitglied, referierte zum Thema „IFRS 9 und UGB“. Dabei erläuterte er die Behandlung von Kreditforderungen im UGB und die Änderung durch das RÄG 2014, sowie die Behandlung in den IFRS und Änderungen durch das Inkrafttreten von IFRS 9. Danach diskutierte er die Anwendbarkeit des Modells der erwarteten Kreditverluste nach IFRS im UGB. Dr. Robert Reiter, AFRAC-Mitglied, referierte über „Kapitalkonsolidierung im UGB“, was derzeit in einer neu eingesetzten AFRAC-Arbeitsgruppe ausführlich behandelt wird.

Bei einem Buffet hatten die TeilnehmerInnen Gelegenheit, die anschließenden Diskussionen in informellerem Rahmen fortzuführen.

AFRAC bedankt sich herzlich beim BMJ für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten.

Die Vortragsfolien können Sie hier herunterladen:

© Josef Polleross/ASAblanca.com