Das DRSC veröffentlicht einen Comment Letter zum IASB DP/2017/1 „Disclosure Initiative – Principles of Disclosure“. Zusätzlich hat das DRSC eine Stellungnahme an EFRAG zu dessen Entwurf einer Stellungnahme übermittelt.

Das DRSC stimmt der im DP zugrunde liegenden Problembeschreibung generell zu. Die vorläufige Sichtweise von EFRAG hinsichtlich der nicht ausreichenden Betonung der Problematik von Angabenüberlast wird vom DRSC kritisch hinterfragt.

Das DRSC weist darauf hin, dass sich nicht alle aufgezeigten Problempunkte zur effektiveren und effizienteren Kommunikation von Abschlussinformationen im IASB-Aufgabenbereich adressieren lassen.

Trotz der als sachgerecht angesehenen Problembeschreibung im DP, werden wichtige Sachverhalte nicht bzw nur ungenügend behandelt. Als Beispiel nennt das DRSC die fehlende grundsätzliche Debatte zum Detailierungsgrad für Anforderungen zu Anhangangaben nach IFRS.

Außerdem wird eine Diskussion zur elektronischen Berichterstattung inklusive möglichem Einfluss auf IFRS-Vorgaben vermisst.

Des Weiteren wird erörtert, dass eine Ursache der Angabenproblematik die Formulierung und Entwicklung von Anhangvorschriften durch den IASB ist. Im Fortgang des Projektes erscheint es notwendig, eine ganzheitliche Überprüfung aller Anforderung durchzuführen, um eine Verbesserung der Berichterstattung von Anhangangaben zu erzielen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.